Schuler Lukas

Mittwoch, 12.09.2018, 10:00 - 10:05
Vom globalen Strahlungsbild zum lokalen Bewusstsein über Lichtverschmutzung


Abstract:Aus den Nachtsicht-Messdaten des Umweltsatelliten NPP Suomi können wir näherungsweise die Lichtstärke und Leuchtdichte innerhalb von politischen Einheiten wie Gemeinden feststellen. Der Vergleich mit bekannten Lichtquellen und normierten Anforderungen erlaubt die Kommunikation auf Augenhöhe mit Lichtplanern und Behördenmitgliedern.
Unser Verfahren haben wir seit 2012 weiter entwickelt, in einem kleinen Land auf alle Gemeinden angewandt und bei Nachfrage von Behördenseite auch in der Schweiz erfolgreich eingesetzt. Dabei haben wir viel über Zusammenhänge mit der Witterung und unerwarteten Ereignissen gelernt und sind nun in der Lage, Trends bei Umrüstungen auf neue Technologien in der öffentlichen Beleuchtung aufzuzeigen und gemeinsam mit den Verantwortlichen in Messreihen zu beobachten.

Lukas Schuler
Dark-Sky Switzerland


Referent: Lukas Schuler ist studierter Biochemiker und promovierter Naturwissenschafter der ETH Zürich. Er hat seit der Ausbildung als Unternehmer gearbeitet und wurde 2012 im Vorstand von Dark-Sky Switzerland aktiv. Er hat sich zeitgleich mit der Verfügbarkeit von neuen Datenquellen der NASA in die Thematik Lichtemissionen/Lichtimmissionen eingearbeitet und ist seit 2013 Präsident von Dark-Sky Switzerland.