Stuker Florian

Dienstag, 11.09.2018, 10.50 – 11.10
Messen und beurteilen von gesundheitlichen Effekten von Displays


Abstract: In unserer heutigen Gesellschaft kommen wir täglich in Kontakt mit Displays: Smartphone, Tablet, eReader oder Fernseher zu Hause; Bildschirm, Notebook oder Beamer bei der Arbeit. Im Auftrag des Bundesamts für Gesundheit hat das METAS eine Vielzahl von Displays mit unterschiedlichen Beleuchtungstechnologien gemessen und bezüglich ihrer möglichen Wirkung (Flicker, Blaulichtgefährdung (BLH), Einfluss auf zirkadianen Rhythmus) beurteilt. Keines der gemessenen Objekte ist problematisch bezüglich der BLH. Durch die Aktivierung von elektronischen Filtern wird der Anteil an blauem Licht reduziert und sollte somit unseren zirkadianen Rhythmus weniger belasten. Bei einigen Displays werden Flickerfrequenzen und -modulationen gemessen, die gemäss der Literatur unsere Gesundheit beeinträchtigen können.


Dr. Florian Stuker
METAS


Referent: Dr. Florian Stuker hat an der Universität Bern Physik studiert. Nach seinem Doktorat an der ETH Zürich im Gebiet der biomedizischen Optik arbeitete er in verschiedenen Positionen für Firmen der Laser- und Medizinaltechnik. Heute arbeitet er in der Gruppe von Dr. Peter Blattner am Eidg. Institut für Metrologie METAS in Bern als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bereich Radio- und Photometrie.