Schüler Sebastian

Dienstag, 11.09.2018, 15.50 – 16.10
Untersuchung physiologischer sowie psychologische Wirkungen von Licht auf Fahrer und Passagiere in Fahrzeugen


Seit einigen Jahren untersuchen Wissenschaftler sowie die Leuchtenindustrie das Trendthema „Human Centric Lighting“. Hierunter versteht man vor allem die psychologischen sowie physiologischen Wirkungen von Licht auf den Menschen. So kann Licht etwa beruhigend oder aktivierend wirken und damit die Aufmerksamkeit am Tag oder die Entspannung am Abend unterstützen. Seit 2014 werden auch bei Daimler mehrere wissenschaftliche Studien durchgeführt, um die psycholog. und physiolog. Wirkungen von Tageslicht sowie zusätzlicher „biologisch wirksamer Beleuchtung“ auf Fahrer sowie Passagiere in Fahrzeugen zu untersuchen. Im Fokus stehen dabei konditionsunterstützende Aspekte sowie die Steigerung des Wohlbefindens. Dieser Beitrag gibt eine Übersicht über den aktuellen Stand der Untersuchungsergebnisse.

 

Sebastian Schüler
Daimler AG


2008-2014 Studium Physik (M.Sc.) Universität Karlsruhe / KIT. Seit 2015 Doktorand zu "Human Centric Lighting / Wirkungsoptimierte Lichtkonzepte in Fahrzeugen" bei der Daimler AG. Doktorvater ist Prof. Khanh, TU Darmstadt.